Anschleichen

Ebenso radikal wie unbeugsam
ziehen sich unsere Himmelsrichtungen
durch gleißende Nächte
gefolgt von Tagen, die zehren

efeu-bepelzte Wohnhäuser
schmücken sich mit kahlen Bäumen
und mit Lampen, denen der Duft
der Enge entströmt

ich schleiche mich an
und meine Atemzüge hauchen dich unbemerkt
die Kaskaden von Bildern und Worten
dein ruhendes Haupt, das mir eine
kaum zu beantwortende Frage stellte

oder eine solche, die nur das Leben selbst beantwortet
mit einer anderen, unpassenden Antwort
(wenn du dich nicht öffnetest)
eine unausgesprochene wird es wohl sein
den Fluss hält niemand auf.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s