Einsamer Weg

Die ganz großen Fragen
sind dunkle Gestalten aus schlammigem Erdreich;
ihr Lieben, kommt zu mir und lächelt mir
gebt mir die Hände;
ich kreische schon gellende Schreie
vor Angst, vor Verzweiflung und Schmerz

dann Ruhe und Sanftmut, zu euch nur gehör ich
“Weißt du denn noch, damals…?”
ich nehme, was immer auch kommen mag
eine große Gelassenheit geht mir voraus

meine dunklen Gewächse sind weiter gewuchert
es keimt so wie Blüten inmitten des Wuchers:
die Sehnsucht nach dem mir noch
unbekannten Land
doch die Blüten sind übersüß klebrig
giftig, gefräßig, die Zuversicht reißt mich hinfort…

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s