Fleckenschachtel

Niemand wollte sie. Die Staubige
ursteinaltes Zeugs nur. Selbst
die Nase glaubts. Fleckenzeugen
Fett, Öl, Creme oder sogar Essen?

Ich bin bereit und denk mir
eine Lagerstätte aus. Du Ahnfrau
mir hast sie verschenkt, nur geisterweis
die Tochter hat dich nicht verstehen wollen.

Durchdringend ganz. Mit Haar und Haut
und Schuppen auch. Na schön, die beigen
beverage packets der Soldaten, mit
coffee-instant, dry cream product und

auch sugar. Ach der sugar. Süß die Päckchen
und der Inhalt ist noch gut, ja selbst nach
fünfundsechzig Jahren alles unversehrt –
einer von vielen offen..

doch leer? Mitnichten; was dort sich findet
liest sich sehr belebend… bei dir sein …
heut Nacht schon… mit dir schlafen…
mehr noch mehr…. du bist ne tolle Frau!

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s