König

Ich folge deiner Einladung ins Herrenschloss
du stehst im Sternennachthemd vor mir
eigentlich so agst du nach dem feierlichen Gruß
bist nachts nur unterwegs in Haus und Hof

Enttäuschung trieb dich und du wirkst scheu
doch angemessen eitel und wie schön du bist
die Lippen jedoch halte fest geschlossen
denn die Stümpfe deiner Zähne sind sensibel

lass die Haare wallen zeige mir den neusten
Stand der Technik blaues Licht der Grotten
schwanengleich die Götterdämmerung
in Prunk und Plüsch und Gold und Porzellan

und Seidenlilien für niemanden doch nur
für dich all dies für eine Woche lass nochmal
das Licht der vielen Lüster auf dich scheinen
kurz bevor du dich im Schuldenberg ertränkst.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s