Krake

Das Greisenalter lichtet sich auf
Bühne wenn die Blickverglasung
eine Riesenkrake nicht im richtigen
Gesichte krallt wie verlaufen auf

der Suche nach dem verloren
gegangenen Antlitz nach der Zeit
der alten als forsch zu gelten nicht
zur Seite gradeaus zu blicken

durch Panorama Sublimierer vor
wärts eine Verdienst Bescheinigung
all die akribisch Schmalgesichtigen
hinter sich lassen derweil die Zeit

unablässig für sie ameist ungehindert
unterbrechungsfrei sie frisst gebiert
ganz hermeneutisch behält sie und
bewahrt in Form von Daumenkino das

Buch zur Seite legt wenn satt sie ist
schmerzhaft gekrampft von all dem
Leben das sie hat gerissen Spuren
tief gekerbt zeigen auf das Opfer das

sich nicht mehr wenden kann die
Krake ist die abgelaufne Zeit die
blähend das Gesicht erstellt nach
ihrer Lust zum Mitvergreisten.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s