Monatsarchiv: August 2011

Sanftmut

Meine Hände leg ich sanft auf deine Schläfen und ich fühle mit den Daumen deinen Wimpernschlag Lider schließen sich und geben   sich mir hin ich forme mit den Fingern eine Brille und ich hauche einen Kuss auf deine Augen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Lachen

Nicht immer war es Dauergast zwischen unsren Mundwinkeln woanders weilte es bei Fragen doch nicht zuverlässig und bei Schweigen drängte es sich schon sehr bald und auch im Flüster ton warfs rosa Pfeile dass das unterbrochne Glucksen klirrend Kitzelscherben traf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Räume

Niemals zuvor ausgesprochene Wörter wurden freigesagt in der Nähe unserer Schwünge und wir säten für spätere Früchte ein schweigendes Dirigieren von Begehren folgte wir ließen uns ein betraten Räume hinter den Räumen hinter Kammern Sälen bestiegen Treppen auf Türme ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Mauerfremd

Die Tage vergehen mit Blick auf die Fenster die dunklen berühren mich nicht es sind doch nur Fenster hell rahmend und vorhangfrei Wochen vergingen das Schild längst entfernt und der wärtige Platz trägt stolz seine Wunden bereit für ein neues … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Netz

Es spannt ein Netz voll Knoten und aus meterdicken Tauen schnürend Leiber, Kehlen, Atemluft. In Bränden zündet sich der Hauch, lässt jedes Leben löschen. Wunden hinterlässt die Fessel, ausgeworfen von den Banden, die Rekruten ziehen, Sklaven seit Jahrhunderten. Die dürsten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wortgewebe

Ich nähte einen Riss in meinem Nachtgewand und als ich nach Beendigung auf das Ergebnis sah war die Naht doch glatt verschwunden.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wie wird es sein?

Steinern senkt sich Taubheit und Rückzug liebt Gefühlsfreiheit die Augen schließen sich die Lider sind zu schwer für Licht Trost prallt ab die Regungslosigkeit nimmt sich den Raum Eingeweide laufen über und die Fäulnis fährt wie Schiffchen im Gedärm die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen