Jahresende

Die Tage sind gezählt und unverholen
tropft die Neige in Geschichte
im gleichen Ebenmaß in dem es sich
verdünnt wurd ich erfüllt und reich

beschenkt von Lachen Freundschaft
und gefühlter Nähe von Verbindung gar
in der man sich nicht sieht
Geborgenheit und Anerkenntnis

Nährgrund für Vertrauen Glücksgefühle
die selbst meine Wurzeln sind
ich konnte wachsen mich entwickeln
und verzweigen Triebe Knospen

neue liebe Freunde manche sind
gegangen ganz aus eigenem Ermessen
denn nie war es meine Absicht
zu verletzen sollte es jedoch

geschehen sein dann täte es mir
aufrecht leid wir alle wachsen an uns
weil die Gegenwart so wichtig ist
der Augenblick in seiner eigenen Gestalt

Millionen von Momenten warten nur darauf
entdeckt zu werden und geteilt
so war auch ich an tausenden Sekunden
bei euch ihr habt ungezählte meiner

Glücksgefühle die ich euch gern schenken
wollte mir mit euren Fingerzeigen
angedeihen lassen die vielen intressanten
Reime Stories Fragen Comics Kunstgenuss

auch noch dazu gezählt fühl ich mich
satt und reich um auch den
Alltagsstress zu meistern und zu dichten
meine Liebe zu erweitern bis hinüber

über alle Grenzen
nur ein Danke wollte ich euch einmal sagen.

Advertisements

Über noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Jahresende

  1. Edith schreibt:

    …ein wundervolles Danke ist dir hier gelungen…

    Liebe Birgit, ich kann dies nur, wenn ich es auf mich projiziere, herzenswarm
    an dich zurück geben – mit einem Lächeln, einem guten Gefühl.

    Ich freue mich auf ein Neues – auch mit dir!!!

    herzlichst, Edith

  2. Helmut Maier schreibt:

    Auch Dir herzlichen Dank! Ich wünsche Dir eine gute Begleitung ins neue Jahr durch die Kraft der Ruach, liebe Birgit.

    Herzlichen Gruß
    Helmut

    • noemisell schreibt:

      Lieber Helmut, ich fühle mich sehr mit dir verbunden. Ich denke an mein kleines Gedicht vom Abschied auf das du antwortetst „müssen wir uns Sorgen machen?“ Das war soooo lieb und deshalb vergesse ich es auch nicht. Herzlichste Grüße – ich denke mal, wir haben gute Chancen, uns eines Tages persönlich kennen zu lernen. Ich würde mich jedenfalls ganz arg freuen! Liebsten Dank für deine Freundschaft! :-)))))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s