Monatsarchiv: April 2012

Diese Stunde

Die leise Melodie des Abschieds streift mir noch durchs Haar und mit dem Wind der sich von mir nun lösen will gelangen Blicke in die Ferne einer Ferne dunstverhangen halte ich mich an die Hügel die terrassenartig angelegt sie geben … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | 2 Kommentare

Hinterhof

Wir zogen uns zurück in jenen Hinterhof der ein paar Blicke lässt zum Fluss und auch nach gegen über Backsteinwände fehlerhaft und löchrig kleine Käfer Efeuranken die mit wilden Kräutern schmusen die Graffitti sind längst selber alt und überwachsen und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tür

An der Schwelle dieses Glastürrahmens stehe ich und das nostalgische Plakat klebt vor der Nase mir die rechte Seite klirrt und klappert im Aprilwind … seh nach draußen denn mein Links ist an gemildet und herinnen reden große Zöpfe männer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Tango

Und heute in den Wäldern blüht die Schlüsselblume die wir damals küssten ihren Glockenton liebkosten hell und zart ich hör ihn heute nicht mehr denn abhanden ist der Ton gekommen auch wenn andere ihn vernehmen können Stille mir die ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Aus den Händen

Von Morgen schlängeln sich Gedanken in des Traumes Schwarzvorhang hinein ich seh dahinter einen roten Samt vom letzten Tag sein Leuchten schließt sich und erfüllt das Fenster mit Gardinenblau ein letzter Stern darin verblüht in junger Stunde legt sich matt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Stummworte

Worte verstummen zur Häfte gedacht ziehen sie sich zurück in die Zwiebel einer roten Tulpe in den Zweig der abgesägt schon Knospen trägt und im Widerschein der Steinrosetten ziehen Fäden sich entlang an denen meine Worte hängen bleiben in ihrer … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Stadtwiese-Haiku

Auf der Stadtwiese liegen, das Vergehen und das Sammeln. . .

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen