Abschied II

Auf dem Weg zum Hintergarten liegt

der Schaschlikspieß so glatt und ganz

wie vorher Regen fiel wohl in der Nacht

und goss den schlohen Mond in eine Fliese
im Grottino Rosenblütenblätter tropften

von den schwarzen Bergen meine Blicke

gleiten schmal die Sonne blendet deine

Schuhspur auf dem trocknen Gräslein
ließ der Regen aus die Zigarettenkippen

lernten schwimmen dichtend warte

ich auf deiner Bank du schläfst zur

Mittagsstund ich würde gerne bleiben.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s