Jede Liebe…

J ammern still und sich
e ntziehn der Kopf ist
d umpf die Wangen
e ingefallen

L eblos sehen Augen
i mmerzu aufs Gestern doch
e ntziffern können sie noch nicht sind
b lind wie nach den Wehen und
e ntwerfen sich ein Bild das

h ell und und deutlich wenn auch erst
a llmählich zeigen könnte
t önen nur in einem reinen Klang

e rleichtert wäre ich wenn ich mich
i rren würde doch der Ton ist nicht
n aturrein Bitternis tritt zum

E ntücken wie die Wahrheiten hier
n eidlos beieinander stehen Lüge
d onnerts doch die Ehrlichkeit
e rhebt die Hand zum Schutze.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s