Tantalus

T ausend Tode sterbe ich vor deinem
A ngesicht das wie ein Medaillon in reißend tiefer
N acht aus seinem Rahmen lächelt fordert gar zum
T anze auf ein Walzerschritt du ließest meine Hand an jenem
A bend los und ich verloren jeder Heimat greif ich an dein Bild in
L eere täglich winken deine Arme mir am fernen
U fer doch mein Flehen hörst du nicht und läge ich im
S arg und wüsst dich neben mir ich liebte tausend mal dich.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s