Gehen

Mama, ich hab dich sososo lieb!
ihre Worte als sms von Zimmer zu
Zimmer geschickt tauchen wie

mit einer feinen Nadel an mein

Auge geheftet auf und der Anblick
meines innigst geliebten Sohnes
der seinen Kopf zur Türe herein
streckt näher kommt und meine

Hand drückt diese Schätze nehme
ich und lasse sie nicht mehr neben
mir die Himmelsleiter mit zwei Stufen
doch ich weiß wohin sie führt

ich sehe ein Bild von einem sanften
Mann mit gewelltem Haar vor mir
aber ich muss schmunzeln es ist
genau das selbe Bild aus meiner Kindheit

ein Gefühl von glückseliger Leichtigkeit
überströmt mich meine zwei Schätze
im Arm und mein Mann ist in
Schrittweite ich bin bereit zu gehen.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

4 Responses to Gehen

  1. evelyne w. says:

    das ist so unglaublich innig!
    und verliert dadurch an traurigkeit.

    dir persönlich wünsche ich ein noch langes inniges bleiben!
    alles liebe!
    deine lintschi

  2. noemisell says:

    Liebste Lintschi,
    ich danke dir von ganzen Herzen! Ich erlebte es während meiner Lungenentzündung Anfang des Jahres und erinnerte mich nun wieder daran. Lass dich gaaanz lieb drücken!

  3. evelyne w. says:

    oh! wie gut, dass du alles heil überstanden hast
    und nur so innige worte geblieben sind.

    gesund bleiben nun!
    nochmal lieben gruß
    lintschi

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s