schaukel

nach den seilen der schaukel
greife ich und irgendwann
fasse ich sie
rau
das brett schlenkert wild
zeigt mir die kehrseite
noch ist die zeit nicht
zum aufsteigen
und treiben lassen
heute nacht aber
dem quietschen der haken
und ösen
füge ich mein lachen hinzu
hell und fest
wie das seil
und seinen duft
nach luftsprüngen
nehme ich
nach hause mit.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s