Blumenmarkt

Die Straße hinauf schwappen
Stimmenwellen in durchgepausten
Jacken entlang der Läden
entlässt das Raunen ein paar

Tropfen – gehn mal – auf –
kleine Vögelchen – danke –
laufen – sieht ihm ähnlich –
Mama – unterm König Ludwig

moosgefugtes Klapperpflaster
das zarte Grün umsorgt ein Riese
beim Tor zum Zaubergarten
Honigfahne selig sonnenschlaff

der Käse weicht unter der Markise
eine Fliege suhlt sich in der
letzten Zigarettenpfütze
zwischen bunt glasierten Töpfen

und dem Blumenigel treffe ich
den Herrn und bring mich sachte
in Erinnerung die Schlieren wehen
krautig hin zum Biergarten

auf dem Parkplatz neulich stand
dein Auto tiefenblau als wäre nie
etwas gewesen Kindergelb in allen
Varianten Osterbrunngirlanden.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s