Nachtwind

Der Nachtwind frönt unberechenbar
und kühl deckt alles Schwerverbundene
die vorgestellten Gräser musizieren und
Büsche lädt er ein zum Rondo

ich lege mich in deine Sehnsucht
meine Haare proben Feuersturm anstelle der
erloschnen Kerze ob er die Kapuzinerkresse
schont der Mann in seiner Frühlingswallung

meine Fliederblüte herbstet schon ich suche
Unterschlupf doch in Gedanken andernorts
und unerreichbar sphärisch satellitisch
zwischen uns der Wind der unermüdliche.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s