Monthly Archives: June 2013

Bildung?

Wir werfen unsre Zukunft in die Tonne ein Fass ohne Boden dort brodeln die giftigen Dämpfe gebären und gären finale Gedanken Hauptsache Essen ist billig im Rückzug auf Bildschirme Dröhnung und Ego was sollen die Sprache die Bildung ein Katzengejammer … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Unkenrufe

Lass uns die Dramen unsres Lebens aneinanderkuppeln ein vertracktes Bündnis einzugehen diesem Diabol die Fetzenfahne schwenken Kinderlein zu zählen und sich giften wer das größere Dilemma werden müsse zwillingsgleich nachtschwarz mit knochenweiß und wollen bis ans Ende ihrer Tage unsittlich … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Vernunft

Das Spiegelzerrbild wandert langsam weiter vor die Nase das Gesicht verbeult der Tisch und die Tapete schimmert altrosa mit Schlieren Fensterrahmen schwimmen sanft gebogen weiter und der Baum winkt ästern mir ich nehm sie in die Hand die du mir … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Sommertag

Gräserpalmen kratzen Wolken Spinnen schwingen sich von den Lianen Riesenschatten schweben auf dem Wipfelpfad wir beide halten uns die Hände tunnelgrün erklimmen Wiesensalbei Vogelwicke und Johanniskraut auf sonnengelbem Teppich breiten wir den Vorrat aus segmenteweise öffnen wir die Schübe manche … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Talfahrt

TALFAHRT Tosende Flüsse und reißende Ufer der Boden weicht aus und flieht als Scholle mit mir in die Tiefe in ein haltentbehrliches Verschwimmen Straucheln Armesegeln in ein Land der gurren Tauben unter ihren Füßen schwingt die regennasse Leitung über scharfen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Sandstein-Fantasien

Die dicke Kerze lehnt sich an den schmalen Sandsteinturm und ihre Flamme setzt den Stein in warmes Licht er öffnet seine Riefen Spalten Jahresringe die ovalen Stege enden hinter Stauden Schatten einer großen Fledermaus die ersten beiden Sterne rauschen seitwärts … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Weiche Freude

Zwischen den Sonnen auf der Schwelle vom Drübenland speit mich die Dunkelheit aus frühgerufen spielt zum Takt die Wanduhr das Crash-Becken in meinem Kopf zum Dauerkonzert der Gedanken schräge Melodien an den Ufern des Schaumes wächst aus den Dissonanzen die … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment