Wimpernwege

Die Hügel ruhen noch in einem Mantel
von Perlmutterstaub, unter den Schlangen-
nadeln säumen sich die Falter, fangen
süßen Tau, der letzte Blütenhandel

wird reviergerecht vereinbart. Mit den
Füßen bitten sie und kritisieren,
schlagen ein und schließlich zelebrieren
sie die Rosenteezeit träufelnd in der Mitte

der Vereinbarung. Die Sonne steigt,
der weiße Staub benetzt der Bäume Kronen,
hier werden bald die Zuglibellen wohnen

und über diesen Sommer sehn. Es zeigt
der Wolken Wimpernwege meist nach Westen
und einzeln fliegen sie schon bald zum Testen.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s