Vorhangfalten

Salz auf meinen Augenlidern das Rauschen
jener Autos endlos zwischen den Gardinen
maschen hängt der Staub verlorner Melodien
von untergehender Sonne hier zieht Dunst auf

Stimmen flammen auf zum Gehen in den Wänden
hängt ein Klopfen Phrasen zwischen Kalauer
und Einsamkeit ermüden selbst den Duschkopf
dessen Tropfen sicher nicht an Tränen denken lassen

was soll die Erinnerung an Namen die so lange
schon verharren Rechnungen die niemals mehr
beglichen werden können und die doch
den Blick nach vorn vernebeln zwischen Vorhangfalten

wacht ein letzter Rest von gnädiger Geborgenheit
längst hab ich das Gefühl von Heimat oder Haus
in irgendeinem Laster liegen lassen und ich werde
es als süßer Duft so schnell nicht wieder finden.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s