Monthly Archives: November 2013

Wackelpeter

Ich würd so gern von deinem Wackelpeter naschen und danach den Dackelzeter haschen wahrschlich auch den Fackelmeter waschen auf Jackeltretertaschen Sackelfedermaschen laschen   um doch wacker gleter und vom Nackelbeter mit einem Glackel Seter wett zu praschen ach Packelneter du … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Stimmbandschläge

Donnergrollend steht im Epizentrum wangen ringend hinter Spiegelgläsern seine Lippen sind im vorgeformten Widerhall verschollen welch ein blitzgekürztes und frigides Lächeln Schatten eines Engelsgeistes weht hinfort im Brausen seiner aufgeregten Worte die Verfolgung in der Hemisphäre wie Äonharpunen aus dem … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Reste

Geliebter zwischen Vorhangdecken und der Schwere eines lang vergangnen Abschieds dessen Reste die Bordüren zieren denn sie können sich nicht tarnen im und hinter Graufassade senden ebengleiches Licht bis in den Gegenwinkel selbst die dünnen Zwischenräume flutet deine Wehmut und … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Nut und Feder

Leergefegt das Innenreich der Augen scharfe Gegensätze siegen heulend über morgenwehe Plätze ein letztes Laubblatt schwankt im Rhythmus dieses Baches der die Burleske stumpfer Monotonie mir gaukelt applaudiert doch zwischen Nut und Feder spielt ein Flügelschlag im Kolorit des Sommers … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Flusshäutig

Flusshäutig überspannst du mich in einem Wolkensiedepunkt und lässt eine Gemengelage bauschen dessen Patina mir klangvoll winkt seit jener Zeit als Ufer selbstverliebt die Grenzanlagen seiteten als Wehr anlagen sich erhöhten hier versank das gros uns unterlief das Relief der … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Eingekeilt

Das letzte gelbe Laub wölbt sich im Sonnenregen gleisseits zieren Stümpfe noch den Hang von dem ein Kürbis auf dem Fensterbrett herumwühlt des imaginären Hauses ewigjung die Schatten die dem Kreisel längst vorausgeeilt und finger fühlig zwischen krumm gewachsnenen Wänden … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Marx lenkt rote Schuhe

Marx lenkt rote Schuhe aller Länder und vereinigt euch vor seinen Augen Hundertschaften Absatzklappern und im Gleichschritt wagt in seinen kühnsten Träumen höchstens angedacht das Kapital als roter heller Doppelschlag die Nase und der Vollbart sind verstrickt mit jenen Geistern … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment