Schicht für Schicht

Ein leichter Tastendruck im grünen Meer
des Lämpchens öffnet seine Hand zum
kapriziösen Gruß in Hosenträgern
er versinkt in seinen Labtop zwischen

schwarzem Brett und weißer Wand im
stillen Einvernehmen mit dem Horizont
um doch hervorgeknurrt aus der Schatulle
ein Gewächs zu öffnen mit dem Edelmesser

wie man früher zu der Eltern Kinderzeit
dem Querulanten vehement zu Leibe rückte
Werkzeugsilberworte als sophisticated galten
doch der Widerborst blieb unverwundet

wie ein resistenter Schleier hinterrücks der
Braut im Dorfsaal welche ihre Torte lachend
und gemeinschaftlich in nackter Hitze Schicht
für Schicht zerteilt im Spiegel flirten Fremde

und auf Messers Schneide steht die Zukunft
in den Zeilen ihrer Träume … schnell geh ich
vorbei zum Fluss der meiner Hände Teilung
spürt an den Gestaden jenseits einer Koppel

liegt das dunkle Firnis an den Sächlichkeiten
nehm ich Maß auf einem Strohhalm zwischen
Gestern Heute Morgen lag ein wilder Camper
der sein stumpfes Messer liegen ließ nebst

Kreuzworträtsel dessen Lösungswort hieß Loge …
unter Trauerweiden führt die schmale Zufahrt
hin zu einem Schiff im Schaum das Tau gelöst
Signal zur Abfahrt schneidet schon den Wind.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s