Vordergründig

Sieh nur auf die Vordergründigkeit der Worte
selbst in Aspik gebettet
bündeln sie die Spannung
die aus unseren Gelenken weicht
vom Niederschlag prompt überrascht
blößen wir die Füllungen

sieh nur wie heiterkeitsentwaffnend
dort liegen sie schon griffbereit
und blankgepolt

sieh doch den Fokus durch den Schlüsseltrichter
in den Ruheraum dort wo das Blau
die Fliessen küsst
und eine Flüsterstimme tieft
wie beim Opal wo die Verjüngung blendet

wir sehen nicht die Augen
auf das Erdzentrum gelenkt
die Rotation des Winkelmaßes just beginnt
in Zuneigung der Rücken
mit fehlerhaftem Handschlag
ohne Sichelmond und Augenmal

sieh hier die Vordergründigkeit des Widerwiderhalls
wir seufzen resonanzverstärkt
die Wände formen wir
mit unseren Händen in die Fugen
legen wir die Fingertropfen
und wandeln auf verschiedenen Seiten.

Werbeanzeigen

Über noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s