Monthly Archives: February 2014

Duft einer Fremden

Deine Einsamkeit musstest du aus deinem Koffer sperren als du in die Welt hinaus gingst selbst die Gedanken daran über die Schulter werfen hinter die trüben Zeitzonen du verbranntest alles Alte in den fallenden Wochen der Erde gabst deinen Dank … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Gelbe Steine

Durch die Papillen haucht ein Mondennebel der sich wolkt zu Samen die in Bäumen hängen Schafe wechseln das Refugium die Lämmer schaukeln in den Wintergarten hier am Staubereich zwängt eine Meise sich ins alte Frühlingskleid das Weihnachtslied drängt sich mir … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Unbekanntes Gleichgewicht

Wilde Gesänge machen mich schrittweise gefügig mein Tastsinn wird von einer Masse Laub niedergedrückt in den Schuhen steht der Schmach des verlorenen Wegs unterwegs verschenkte ich die Tageszeiten an Schimären von Heuschrecken meine letzte Brosche hänge ich an einen Ast … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

FRÜHSTÜCK

Mit deinen Gedanken moussierte der Milchkaffee über vor Glück in den mausigen Bechern voll glutroter Takte an zarten Tapeten besprachen sich einstige Jünglinge unter dem Schirm der Musik und ich zog die Familienstory aus meinem Regal doch sie hatte sich … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Winterflirren

Winterflirren auf den Fliesen teilt sich ein Geheimnis jedem der die Schwelle übertritt die Pfeiler mit den Augen pflückt hier fließt die Phase auf den Grund zerspringt zu Tropfen malt uns selbst hinzu wir gipfeln in den leeren Bäumen um … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment