Schauerwelt

Frühlingsstürme grimmen in den Bäuchen
& die Blicke senden ein Embargo in die
Schauerwelt es wird gezischelt gegenwärtig
aufgezäunt & die Schilde hochgehalten

Fetzen schneiden wildlings in den März
die Zunge spitz zum Angriff & Reserven
konzentriert das Aufbegehren bleibt tief
in der Jackentasche stecken kleiner Junge

resigniert & nimmt die Zeigefinger aus
dem Mund der Vater starrt noch einer
Hetzerede nach & selbst landeinwärts fliegt
das Schoppenbähnel auf den Wolken fort.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s