Monthly Archives: July 2014

Mirzas Nebel

Nicht weit von jener Küste rauer Haselnüsse mieten wir uns eine Altbaumhöhle dort wo Mirzas Nebel durch die Gärten ziehen fassungslos auch wir taxieren unsere Membrane auf den Punkt dem Falken gleich und fegen übers Nesselland hinweg im Wind wiegt … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Hibiskuszelt

Ein Hibiskuszelt errichtest du vor meinen Augen auf der Esplanade welche Großbuchstaben freilegt und ich folge dem Parcour aus feinem Sand der sich in Grenzbereichen niederlässt das Zelt ist sonnentransparent wir sehen dennoch nicht den Schienenweg der unser Gestern überspannt … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Purzelbäume

Ich blättere dir meine Zeilen hin die Sommerbö bläst Purzelbäume in die Windungen und grobe Körner bleiben in Vokalen hängen du trankst ein halbes Jahr aus der Kristallkaraffe eines namhaften Hotels in Übersee ich bin die Muse der Geschichte und … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Regaratomobilee

Wir halten Einzug in die Metropole der Schwarzblau Gestreiften in den Zentimetermaßen einerseits geräumig andrerseits ein Eldorado für die Zucker masse die wir glatt verteilen auf der Rückendeckung unserer Lamellen über uns das unsichtbare Regaratomobilee an dessen Enden Ansichtskarten hängen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Zitadelle

Jenseits der Zitadelle dein türkisfarbenes Shirt hängt vor der Mauer wie eine Fahne mit uralten Sehnsuchtsformeln während meine Freundin beim Cyberspiel sitzt keine Minute verschenkt ihre Kinder rennen auf einem Auswärtsspiel ins Korbgeflecht hingebungsvoll blaugrün war das Meer als wir … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Kalenderblätter

Kalenderblätter füllten sich mit deinen vielen Namen Stimmen Wechselpulsen in sensiblen Sedimenten und beinahe immer nachläufig verwischte sich die Bügelfalte und durchkreuzte deinen Hemdenärmel aus den Monatsbildern stoben Blitze so wie Blumensträuße auf den Sand Gewitterfunken waren es die meine … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Hortensien

Unter schäumenden Hortensien glühen tiefe Transparenzen gregorianische Gesänge deren Rätselschnur die Perlen eines Quarzes trägt in Ebenen die je ein Tagebuch gehalten hat das Blütenflirren tauscht die Wörter aus zu neuen Dimensionen auf dem bleichen Pergament die Flügelschläge der Minuskel … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment