Besuch

In jedem Herbst bekomme ich Geheim
besuch von einem der Verstorbenen
wenn sich die bildschirmweiße Mittags
decke auf die Dokumente legt erklärt

er sich in Worten welche meine Lippen
formen zeilenweise weben sich die
alten Tage über Land und ruhen gern
im Haaransatz der nonverbalen Finger

fertigkeiten seine Stimme ruft im
Dämmerwind und seine Schritte füllen
meinen regenfeuchten Weg gerade
herbstens keimt die Spur des Hauchs.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s