Gewitterwolken außen innen

Gewitterwolken die sich speisen aus den roten
gelben blauen Sprechblasen wir stehen starr
vor Schreck denn ein Ballon erhebt sich über
alle Köpfe & die grüne Leere führt den Blick

am Halsband in das Land des Weglassens in
minimales Anderssein momentual fliegt eine
Motte durch den Lichtschein in das weiße Bild 
der monotone Farbauftrag kaschiert die Freiheit

einer Einsamkeit die Konstruktion ist freilich
vorgegeben stilisiert die Menschlichkeit der
traurigen verschwommenen Gesichter bunt
die Kleidung aber uniform der Wolkenpilz quillt

in die Abendrosasonne Kinder spielen sich
gemeinsam in die Tiefe eines Waldes selbst
der Dauerregen auf dem Gipfel schweißt
die Männer nicht zusammen nicht wie einst

die bunten Leute stehen unterm Wasserfall
die Formation der Felsen wie Gehirne wie
pulsierende Gewitterwolken.

c: Birgit Heid (Der Maler Wolfgang Lugmair im Herrenhaus Edenkoben)

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s