Rüschenborsten

Ins Kraut geschossen okkerfarbner Pulverdampf
der weichen Schrumpeleier kaffeviolett gerändert
geistert Modersüße durch die morgigen Hubertus
netze Kupferschindel-Dachgefilde atmen grau

& schleimend zwischen den Lamellen Schwefelspäne
rau & amphibolisch kreißt die saure Fäule
keineswegs dem Tod geweiht zerplatzen Schwämme
aus den Nähten dringen Kränze durch den Stein

& Rüschenborsten wehn im Wind vorübergehend
unbeschädigt zittern schwarze Lappen wickeln sich
zu Wappenmustern überquer steht die Manschette
gelbgrün phallisch unterm zarten Saumgeflecht

& regenüberpudert quellen Nebel aus den Fransungen
aus allen Poren treiben Schwebepilze frohe Urständ
brechen keimen kriechen ufern bersten sämen
& zerstreuen sich zu wulstigwurmen Formen.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s