Monthly Archives: October 2014

Spiegelungen

Verfrühter Hall einer bestimmten Verlautbarung zwischen eckversetzten Spiegelscheiben kriechen Scheinwerfer Heizungslamellen entlang wie Spiegelei auf einer nackten Leinwand die Bilder einer Ausstellung sinken in den Bauch der Tasten es geht ums Selbstverständnis welches nutzlosen Berufen anhängt hintergründig forsch die Dominanz … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Immobilie

Drei Stufen liegen unterm Fundament der inneren Immobilie die ich mit Worten baue nachbarliche Näherungen ach ich ecke an & krümme mauernd meine Wände in den Nischen stehen Rollenfächer fürs Geziemliche aus wahren Binsen hoch hinaus bis nur noch Dächerlandschaft … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Asphaltlöcher

Asphaltlöcher jucken reißen auf & fransen in den Untergarten unzugänglich dieser Bachlauf hintermaurige Gefühle Abwehr Abwurf abwärts wartender Blockaden nächtelang das Wiederholmanöver Zuckerkorn in fremder Spamschachtel & weggeklickt in Asphaltlöcher deren Ränder brechen institutionell ins Schwärzerschwarz die nasse Füllung gärt … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Duft der Weltumseglung

Das gletscherfremde Lager wie es uns lakonisch berührt während wir ein paar Details herausarbeiten an der Hafenmole begrünt uns der Duft der Weltumseglung zwischen den herausgekramten Wänden sehnen wir uns nach dem ersten Schritt auf einer schmalen Brücke dessen Koreanderspur … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Korridore

Ein Stern rieselt seitwärts über Eck Herbstlaub wimpert uns entgegen wie die unbekannte Schöne auf schwarzen Schultern ruht die Last der Tellerlinsen aus Lakritz Garniturenwände blättern sich auf von unsichtbarer Hand geführt Schachbrettblumen dürsten zwischen kantigen Inseln aus banger Wartezeit … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Ströme flossen

Durch die Rundbögen dringen dichte Äste rote Trauben in den Bäumen & Orangenzweige in der Vase streifen Tage unseres Aufbruchs dieses Schiff im Regen eines Männerchores hisst die Segel & der Kapitän erhebt die Knaben stimme unter dem Pilaster wogt … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment

Kämpfe

Wüstenstaub verwischt die Grenzverläufe Positionen zwischen Stammesregimentern aus Oasen wurden Feinde Exponate früherer Gebete dienen als Pamphlete die Ströme von Flüchtlingen zu Genossen verknüpfen erbitterte Kämpfe aus denen der Ausweg verloren ging eine Terrorarmee mischt sich mit einer anderen gewichtigen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Leave a comment