Venus

In Wochenfristen hangeln wir
am Fußabdruck entlang & heften
Namen dann mit Sichelnadeln
an die Wellen streuen Taubensand
in alle Winde

auf den Widiwanderwegen
breitet Venus ihre Arme aus
fliegt & verfängt sich in der
lebenslangen Sehnsucht
sieh der Himmel blutet in den Grund

ihr Haar war puritanisch angehaucht
im Regenreigen & zur Krönung
eines Frühlings trotz Gewitterneigung
zwischen Bahnhof & der Apotheke
atmete sie in die Nacht hinaus.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s