Bild auf der Kommode

Das Bild auf der Kommode
hält dich eisern fest und entfernt sich
doch im Schneckentempo fort
verwischt ist deine leuchtende Stimme
und verstummt dein zielgerades Lächeln
manchmal schluckst du die
Schemen herunter
Erdbeertee in einem Schwamm
deine Zunge spricht
wie ein Delfin am Strand

ich nehme deine Hand in mein Labyrinth
kann ich mir etwas wünschen
wenn ich an deinem Ring drehe
ein Wort auf kurzem Wege
er auf der anderen Seite des Ufers
übersetzt behände deine Augenfelder
und die Schwingungen der Aura
nur dies eine Ja
wenn du für einen Moment
die erdenbraunen Segel einholst

das Bild auf der Kommode
umrahmt chronologisch
deine rauchblonden Locken
die du für ihn gesammelt hast
als das Herzstück eurer gläsernen Brücke
liegt dein Zopf geflochten wie ein Rundgang
um die weiße Insel
diese Seiten dürfen nicht geschnitten werden
und du blickst noch einmal
ein Ja.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s