Graue Eminenz

Wellen nur und marginal verkörpert
schwelgt die graue Eminenz in Nicklichkeiten
strebt nach seinem Willenhimmelsreich
das eigentlich nur Überleben heißt

in seiner Wellenheimat schwingt
der Nabel seiner Welt mediterran
im Temperaturausgleich gewunden

um die Fahnenstange hoch erhoben
flattert das Signal
“hier stehe ich – und kann nicht anders”

fliegt hinfort unsre Entscheidungsfreiheit
blättern die Reflexe
Reaktionen auf gefallne Würfel

transparent der Rahmen unsrer Fähigkeiten
Unzulänglichkeiten Petitessen

ach wir wiederholen uns
und merken es nicht
geschweige ahnen
dass dieses Ich
die graue Eminenz
doch nur ein weißer Fleck
auf der imaginierten Wanderkarte ist.

Advertisements

About noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s