Lehnwort

Mit meinem Blickmuster
such ich das Lehnwort
im Lückentext der
fließgemaßten Übergänge

was einmal ähnlich war
verschmolz in Fotoschichten
die Betonskulptur ist offenporig
und empfangsbereit
für Neues und Empfindsames

das Wort verlor ich
den vergilbten Liebesbrief
zwischen zwei Ungereimtheiten
beziehungsweise den Minutenstrichen
einer alten Küchenuhr

ich hör die Welt im Sandgetriebe
nuscheln um Verständnis ringen
für das Aneinanderundvorbei
der eingebetteten Gedanken

die Blickfänge in einer Pastenoper
angerührt mit Wasser Öl und Wein
und aufgetragen auf die Lider
nun ist ein Reizwort draus geworden.

Advertisements

Über noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s