Sinken lassen

Sinken lassen
Hoffnungen auf Erfüllung
von Innenschalenträumen
in ferner Zukunft
auf ein Bleiberecht verfolgter
Diesseitsgläubiger
auf Gesundung ganz gewisser
Körperteile im
Milimetermaßstab

Sinken lassen
das Aufwandspensum
ahnend dass die Wände
von alleine wachsen
Wolken werden sie erfassen
mit dem Sturmwind abtragen
und herniedersinken lassen
zu einem eignen Grabstein
auch dort wächst neues Leben
selbst in großer Finsternis
doch das alleine ist zu wenig
und auf die Seite manövriert
das saftende Kraut

Gedanken werden aufpoliert
Wundervisionen mobilisiert
Seifenblasenleuchten
für ein paar Tage
Endlosschleifenjahreswiederholungen
im Kreisverkehr hat
selbst das Zaudern
seine Ordnung
nur nicht das Sinkenlassen
und der Tauchgang
in die Grabeskammern
meiner selbst
wenn meine Kräfte längst
zu Ende sind
dem Augenblick verpflichtet
die Zukunft nicht mehr zählt.

Advertisements

Über noemisell

Ich bewege mich im Bermuda-Dreieck von Gefühlen-Gedanken-Gedichten/Geschichten. Manchmal verschlingt es mich.
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s