Abbruchkanten

Gerade wieder zeigst du mir
die Abbruchkanten deiner
Wangen wie sie am Rand
einer spiralgeformten Frage

rasch zur Seite weichen
die Form hat sich geändert
jetzt entdeck ich dein Gesicht neu
das du mir entgegeneiferst

ich wende mich um in Betrachtung
feinen Sandes unter einem Pflaster
stein von damals von dereinst
den Jetzttag schlage ich

erfolgreich in die Flucht
weit hinter die Betonsiegel der
Menschen die mit monotonen Flüchen
mir ein Gitter aufgesteppt

ich spiele mit der Schnippchen
hand die Flöte einem Schiff und
einer Krähe angelehnt an einen
Brunnen der noch größere

Geheimnisse verbirgt die erst
in ferner Zukunft ihre Parallelwelt
öffnen wenn die Abbruchkanten
sich zurück bewegen.

Advertisements